Hundertwasser
Kunstwerk
Hundertwasser
Kunstwerk

Am 18. Januar besuchten die ersten Klassen zum ersten Mal im Rahmen des Schulunterrichts die Gemeindebücherei. Frau Bortenschlager hat die Kinder in die Nutzung der Bücherei eingeführt und ihnen alles erklärt, worauf sie beim Ausleihen achten sollen. Natürlich stand sie auch jedem Kind mit guten Tipps und Ratschlägen zur Seite. Am Ende hat jeder sein Wunschbuch gefunden und alle waren schon ganz gespannt darauf, endlich darin zu lesen.

Wir möchten uns noch einmal beim Team der Bücherei für alles bedanken und freuen uns schon auf den nächsten Besuch!

Die 1. Klassen

Jeder kennt die beiden Tiere, in deren Stall das Jesuskind geboren wurde. Aber in diesem Theaterstück, wird die Weihnachtsgeschichte aus einem anderen Blickwinkel erzählt.         

Der Ox möchte, dass der Esel das plärrende Neugeborene aus seiner Futterkrippe entfernt. Er hat schließlich Hunger. Doch dem Esel tut das kleine Kind leid. Er will es nicht aus der warmen Krippe nehmen und im kalten Winter vor die Tür setzen.

Auf sehr unterhaltsame Weise wurde den Kindern die Weihnachtsbotschaft vermittelt: Barmherzigkeit und Nächstenliebe, das ist es, was die Menschen ihren Mitmenschen entgegenbringen sollen.

Wie sich bei der anschließenden Besprechung des Theaterstücks im Unterricht gezeigt hat: Die Kinder haben sich nicht nur über das Spiel sehr amüsiert, sondern auch die Botschaft verstanden.

Streit lässt sich nicht vermeiden. Obwohl sich alle Frieden wünschen, kommt es immer wieder zu Streitigkeiten: in der Familie, im Freundeskreis, in der Schule.                                                            

Die zweiten und dritten Klassen der Grundschule Bergkirchen erhielten nun im Rahmen einer Theateraufführung praktische Tipps, wie sie bei Konflikten reagieren können.

Auf kindgerechte und unterhaltsame Weise wurde den Schülerinnen und Schülern Möglichkeiten gezeigt, wie sie durch richtiges Verhalten Frieden schaffen können.

Damit den Kindern diese Tipps im Gedächtnis bleiben, fand am nächsten Tag in jeder Klasse ein Workshop statt. Dabei konnten die Kinder in Rollenspielen noch einmal die Vorschläge zur Konfliktbewältigung aktiv anwenden.

Im Rahmen eines Kunstprojekts hat die Klasse 6a zwei Adventskränze angefertigt. Ein Kranz soll das eigene Klassenzimmer bis zu den Weihnachtsferien schmücken, der andere eine Klasse in unserem Schulhaus erfreuen.

Um den Kranz zu gewinnen, waren Glück und Disziplin erforderlich. Ein positives schulisches aber auch soziales Verhalten musste man innerhalb einer Woche zeigen. Dieses galt es in einem Schreiben festzuhalten und an die 6. Klasse zu übermitteln. Vollen Einsatz hat die Klasse 1b bewiesen. Persönlich wurde der Brief und die Bilder mit den guten Taten überreicht. Diese Geste hat die 6a mit der Überlieferung des Adventskranzes honoriert.

Da war die Freude bei den Kleinen groß! Sie haben gemerkt, dass sie bereits ein Teil der Schulfamilie sind und durch ihr Engagement etwas bewirken können.

Viele SchülerInnen haben auch in diesem Jahr wieder gemeinsam mit ihren Eltern Päckchen für Kinder in Not gepackt, um ihnen eine Weihnachtsfreude zu bereiten. In der letzten Woche wurden sie von Mitarbeitern der Hilfsorganisation Humedica abgeholt und sind nun auf dem Weg zu den Kindern.

Herzlichen Dank an alle Spender und Frau Gasch vom Elternbeirat, die die Teilnahme an dieser wunderbaren Aktion organisiert hat.